Einzelberatung

    Falls ein Kontakt mit einem Tier gewünscht wird, braucht es nur eine Terminvereinbarung mit mir für ein Telefonat (per e-mail karina@tiergefuehle.de, oder per Telefon 02661/94 94 62 oder 0178/5592803). Ich halte ein persönliches Telefonat statt schriftlichem Protokoll für unerlässlich (dies kann dazu kommen, ersetzt aber keineswegs ein Gespräch), da die "Simultan-Übersetzung" der Gefühle der Tiere mehr Interaktion ermöglicht und sehr tiefgehende Themen, die in einer Tierkommunikation oft aufkommen, meines Erachtens ein Gespräch mit dem Menschen des Tieres erfordern. So kann ich direkt auf die oft emotionalen Reaktionen der Menschen eingehen und die Tiere dazu "übersetzen". 

     Antworten des Tieres (häufig werden sie in Form von Gefühlen gegeben, die ich dann in menschliche Worte übersetze) werfen oft neue Fragen auf, umgekehrt werden oft mit einer Antwort mehrere Fragen beantwortet. All das ist in einem Telefonat flexibel und einfühlsam zu handhaben.

     

    Eines der häufigsten Themen in der Tierkommunikation ist die Sterbebegleitung, dazu habe ich hier Erfahrungen geschildert:

    http://tk-living.de/sterbebegleitung/

     

    Vermisste Tiere:

    Dazu sind mehr Infos hier  zu finden. 

     
    Kranke Tiere, Verhaltensauffälligkeiten, Beziehungsprobleme zwischen Tier und Mensch, gelegentlich zwischen Tier und Tier, und viele andere Aspekte des zwischenartlichen Zusammenlebens - bei all diesen Problemen kann Tierkommunikation eine Unterstützung sein. 

    Auf Lösungsmöglichkeiten für eventuell bestehende Probleme gehe ich, falls gewünscht, gerne ein mithilfe meiner vielfältigen Erfahrungen aus 17 Jahren Tierkommunikation undTiertherapie.  Verhaltenberatung gehört nach meiner Überzeugung ebenfalls zur Tierkommunikation dazu, hier bietet z.B. die voh mir ebenfalls angewendete und sehr geschätzte Tellington-Methode viele Lösungsansätze.

    Zusätzlich, falls nötig und erwünscht, empfehle ich Mitglieder des umfassenden Netzwerkes einzubeziehen, das der Bundesverband Tierkommunikation bietet (www.tierkommunikation-bundesverband.de), mit ihren verschiedensten tiertherapeutischen Erfahrungen.    

    Mit gesunder artgerechter Ernährung für die verschiedenen Tierarten setze ich mich seit ca. 20 Jahren auseinander,  vielen Tieren hat allein schon  eine Futterumstellung sehr viel mehr Gesundheit geschenkt. Und als Nebeneffekt ihren Menschen Tierarztkosten erspart. Auch weitergehende Gesundheitsberatung gehört zu meinem Repertoire und meines Erachtens zur Tierkommunikation dazu. Nicht nur das Wohlbefinden und der körperliche Zustand unserer Tiere sind von der Konstitution abhängig, auch auf das Verhalten hat sie häufig erhebliche Auswirkungen (man denke nur an Menschen, die sich nicht wohlfühlen, chronische Schmerzen oder andere gesundheitliche Beeinträchtigungen haben). 

     

    Ich möchte auch an dieser Stelle nochmals erwähnen, dass ich in den Tierkommunikationen die irdischen Aspekte eines Tieres einbeziehe. Auf der spirituellen Ebene gibt es keinen Unterschied zwischen Lebewesen jeglicher Art, auf der irdischen Ebene sehr wohl, und das ist gut so und unerlässlich für das Leben auf der Erde in all seiner Vielfalt. Menschliches Denken und menschliche Bedürfnisse sollten nicht auf Tiere übertragen werden, das wird ihnen nicht gerecht. Fair ist es, das Tier in seiner GANZHEIT wahrzunehmen, wozu das irdische Dasein in diesem Tierkörper mit all seinen irdischen Bedürfnissen untrennbar dazugehört. So ist eine umfassende Problemlösung möglich, die oft nur dann dauerhaft geschehen kann, wenn diese Aspekte ebenso wie die spirituelle Ebene beachtet werden - beides ist in Mensch und Tier gleichermaßen vorhanden.  

    Eine sofortige Lösung für ein Verhaltens- oder Gesundheitsproblem kann und wird kein/e seriöse/r Tierkommunikator/in versprechen, auch, wenn solch "kleine Wunder" tatsächlich vorkommen. Dauerhafte Lösungen erfordern manches Mal die Bereitschaft zu Veränderungen seitens der Menschen. Die Ergebnisse werden beeinflusst von dem Alltagsleben nach dem Tierkommunikations-Gespräch und der Umsetzung der mit dem Tier gemeinsam gefundenen Lösungsmöglichkeiten - und inwieweit die Sichtweise des Tieres und des Menschen übereinkommen können, wozu eine einfühlsame Tierkommunikatorin durchaus beitragen kann.  

    Ein ehrliches Interesse an dem Gespräch, die echte Bereitschaft, ggf. das umzusetzen, was das Tier übermittelt, und Vertrauen in die Tierkommunikation und die/den Tierkommunikator/in fördern eine klare Übermittlung in diesem sensiblen Bereich der nonverbalen Kommunikation. Ein gewisses gesundes und normales Maß an Zweifeln blockiert nicht, solange Offenheit und Aufrichtigkeit die Beweggründe sind.    

    Die Kosten für eine telefonisches Einzelgespräch sind von der Dauer und den aufkommenden Fragen abhängig, was ich nach wie vor am fairsten finde. Ein Gespräch kann etwas länger (falls Tier und Mensch noch mehr in die Tiefe gehen möchten) oder weit kürzer sein, als vorher vermutet, aufgrund vieler verschiedener Einflüsse, und ich möchte flexibel auf die Bedürfnisse der Tiere und ihrer Menschen eingehen können.    

     

    Kosten: 

    •    -  1,20 Euro + MWSt./pro Minute 
    •    -  nach dem Telefonat schicke ich eine Rechnung, es wird nicht über die Telefonrechnung und nicht per Vorauskasse abgerechnet

    Ein ruhiges Arbeiten ohne Zeitdruck ist jedoch unerlässlich für diese sensible Art der Kommunikation. Ich verlängere nicht unnötig ein Gespräch, tatsächlich habe ich hingegen oft das Gefühl, dass die Menschen nach einer gewissen Zeit (meist nach ca. einer halben Stunde) genügend Informationen zu verarbeiten haben. Oder das Tier hat übermittelt, was es seiner Meinung nach zu übermitteln gibt - in den meisten Fällen tut es das in komprimierter Form, ohne auszuschweifen. Die Tiere bringen ihre Aussagen "auf den Punkt", sie kommunizieren fokussiert und klar mit all ihren Emotionen, und so gebe ich es weiter in ihrem Sinne. Manches Mal ist es sinnvoller - falls nötig -  in einem Folgegespräch weitere Punkte anzugehen, wenn die Informationen des Erstgesprächs verarbeitet und umgesetzt wurden von Mensch und Tier. 

     

    Falls von mir zusätzlich zum Telefonat ein Protokoll erwünscht wird, mache ich das ebenfalls gegen Aufpreis für den zusätzlichen Zeitaufwand. Sehr ratsam ist es, dass die Kund/innen selbst mitschreiben. Gelegentlich werde ich gefragt, ob mitgeschnitten werden oder ob eine zweite Person mithören darf - natürlich, sehr gerne, mit kurzer Info an mich! 

    Einzelberatung Kontakt

    pankhri-weich.jpg
    © 2004 - 2017 Tiergefühle Karina Heuzeroth - Alle Rechte vorbehalten.Tierkommunikation Kurse Einzelberatungen Ausbildung